Webmacher-FAQ

 


Wie erkenne ich einen manipulierten USB Stick?

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Zur Zeit weitet sich das Problem mit manipulierten USB-Sticks aus. Die angegebenen Speichergrößen sind nicht tatsächlich auf den Sticks verfügbar. Wie erkennt man aber solche USB-Sticks?

 

Skill 2 Skill2 (Skill?)

 

Leider gilt: Ersteinmal gar nicht. Vom Aussehen her sind manipulierte nicht von einwandfreien Sticks zu unterscheiden.

Hat man einen manipulierten USB-Stick erwischt, erkennt man ihn allerdings bei Benutzung sehr schnell. Und das kann sehr ärgerlich werden. Das Speichern von Daten auf dem Stick funktioniert anscheinend problemlos. Das Lesen der Daten dann nicht mehr.

Um einen USB-Stick als einwandfrei zu identifizieren hat heise ein Testprogramm zum freien Download verfügbar. H2testw finden Sie im ct-Softwareverzeichnis. Mit diesem kann der USB-Stick auf einwandfreie Funktion gestetet werden.

Bislang waren Marken wie Bluemedia, Emtec und Hama betroffen. Statt der angegebenen Speichergrößen von 2, 4 oder 8 GB sind in den Fällen max. 1 GB auf dem Stick verfügbar. Daher im Betrieb die Fehlfunktionen, da der Controllerchip fälschlicherweise mehr Speicher meldet als tatsächlich vorhanden.

Mehr Infos zu den ganzen Affäre auf heise online.

Drucken

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Das könnte sie auch interessieren: