Webmacher-FAQ

 


iOS - WLAN Assist verbraucht mobiles Datenvolumen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

iOS 9 - WLAN AssistEigentlich ist es nur gut gemeint und eine tolle Funktion. Leider sind in Deutschland aber die mobilen Datenvolumina meist immer noch knapp bemessen und so kann das neue WLAN Assist von Apple in iOS9 dazu führen, dass ungewollt das mobile Datenvolumen verbraucht wird. Wieso und wie man das vermeidet, lesen Sie hier.

 

 

Der Grundgedanke hinter dem neuen WLAN Assist ist einfach und gut: Nicht immer sind WLAN-Verbindungen so gut wie sie sein sollen. Sinkt die Qualität und die Datenrate ist nicht mehr so, wie sie sein könnte, springt die Funktion WLAN Assist ein. Sie sorgt dafür, dass die über WLAN begonnene Datenübertragung über das Mobilfunknetz weiterläuft. Und das, ohne das der Nutzer etwas davon merkt. Ein toller Komfortgewinn.

Leider sind wir in Deutschland nun aber meist noch durch unsere Mobilfunkverträge und deren Anbieter mit niedrigen Datenvolumen gegängelt. Auch wenn Sie alle "Flatrates" heissen, lassen sie doch meist nur wenig High-Speed-Datenvolumen zu und drosseln sich danach auf ein Schneckentempo, bei dem man besser Briefe statt Emails schreibt, falls man es eilig hat.

 

Mobilen Datenverbrauch durch WLAN Assist verhindern

 

aktivierter Schalter für WLAN Assist

Aus diesem Grund ist es teilweise sinnvoll, das Feature wieder zu deaktivieren. Es ist unter iOS 9 nämlich standardmäßig aktiviert.

Gehen Sie dazu in die Einstellungen unter Mobiles Netz und wischen Sie ganz nach unten auf die Seite.

Hier finden Sie den Schalter für WLAN Assist. Deaktiveren Sie ihn. 

Ab sofort schaltet Ihr Gerät nun nicht mehr automatisch zwischen WLAN und Mobilfunknetz hin und her. Dafür haben Sie aber Ihren mobilen Datenverbrauch besser unter Kontrolle.

 

 

Drucken

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren